Kalender 2017: Israels Ideologische Mauer

Kalender 2017 | Israels Ideologische Mauer

Der kalender besteht aus 13 hochglanzfotos mit der Maßen 11 x 23 cm.

 

Der gesamte Verkaufserlös dieses Kalenders geht an die gemeinnützige Organisation Laylac im Dheischeh Flüchtlingslager in der Näher von Bethlehem. 

8,00 €

5,00 €

  • Auf Lager / Available
  • In Stock / Auf Lager1

Hintergrund

Im Jahr 2002 beschloss die israelische Regierung, ein "Hindernis" zu errichten, das die Westbank von Israel trennt. Heute besteht diese Mauer teilweise aus acht bis neun Meter hohen Betonplatten und teilweise aus Zäunen, Gräben, Stacheldraht, Sandbahnen, einem elektronischen Überwachungssystem, Patrouillenwagen und einer Pufferzone. 

 

Nach Fertigstellung wird die Mauer 712 Kilometer lang sein, was mehr als doppelt so lang wie die Grüne Linie ist, die international anerkannte Grenze zwischen Palästina und Israel. 

 

Aber die israelische Mauer ist nicht der einzige Stein des Anstoßes. In Jerusalem zum Beispiel zeigt sich die ungleiche Behandlung in Form der diskriminierenden staatlichen und kommunalen Praktiken und Dienstleistungen. 

Ein weiteres Beispiel ist die palästinensische Stadt Jericho, wo die Stadt von einer unsichtbaren israelischen Mauer umgeben ist, die die Stadt ihres natürlichen Wachstums beraubt. 

 

Dieser Kalender befasst sich mit der israelischen Mauer und ihren verschiedenen Auswirkungen für die Palästinensische Bevölkerung. Es werden Abschnitte der Mauer aus verschiedenen Teilen des besetzten palästinensischen Gebietes gezeigt sowie auch andere, oft übersehene Erscheinungsformen der Mauer, insbesondere in Hebron und Jericho. 

 

Wie alles andere auf MADEinPALESTINE.de ist dieser Kalender in Palästina hergestellt worden. 

 

Der gesamte Verkaufserlös dieses Kalenders geht an die gemeinnützige Organisation Laylac im Dheischeh Flüchtlingslager in der Näher von Bethlehem. 

Laylac: Palestinian Youth Action Center for Community Development

Ab 60€ versenden wir in Deutschland kostenlos